Singen als Lebenselixier

Brigitte Flury-Leu an einem Auftritt mit dem Ensemble des Singkreis Maihof (Foto: zvg)

Ich, Brigitte Flury-Leu, bin seit Oktober 1976 Mitglied im Singkreis Maihof. Das Singen ist für mich ein wunderbarer Ausgleich, ein wahres Lebenselixier. Der Singkreis sang auch an meiner Hochzeit mit Georges, im September 1984, in der Kirche und beim anschliessenden Apéro in Hohenrain. Hans Zihlmann war an der Orgel, zum Auszug spielte er den Schanfigger Hochzeitsmarsch…
Drei meiner Schwestern sangen ebenso über einige Jahre im Singkreis, eine weitere Schwester war projektmässig dabei.
Ich erinnere mich gerne an die vielen Singwochen im In- und Ausland, wo die grossen Werke einstudiert wurden und wir mit unseren Familien teilnahmen. Dank an meinen Mann Georges, der jeweils während den Proben das Hüten unserer vier Kinder übernahm. In der Provence, in Vaison-la-Romaine, wo wir mehrmals waren, wurde zudem auch ein spezielles Kinderprogramm angeboten. Zum Abschluss der Singwoche wurde dann von einer grossen Kinderschar das Hippigschpängschtli aufgeführt. Während intensiver Probenarbeit in der Provence blieb das Aufbrechen und Verschwinden zweier Autos unserer Chormitglieder unbemerkt…
Magliaso im Tessin oder Michaelbeuren bei Salzburg sind zwei weitere Orte, wo unsere Singwochen stattfanden, dies ebenfalls mit unvergesslichen Erlebnissen.
In Erinnerung bleiben auch zwei wunderbare Chorwochen in Milano marittima mit Hotelunterkunft direkt am Meer. Für uns alle und für die vielen Kinder grossartig. Das zusätzliche abendliche Singen gehörte zum festen Programm wie auch der «Mitternachtsschwumm», einmal für viele legendär in der Flut mit fluoreszierenden Algen.
1998 sang der Singkreis Maihof bei der Eröffnungsfeier des KKL. In der Folge fanden dort auch weitere Aufführungen mit dem Singkreis statt. 2002 war die Mitwirkung an der Eröffnungsfeier der Expo ein weiteres high ligth. Neben der musikalischen Tätigkeit des Chores wurde auch stets das gesellschaftliche Zusammensein gepflegt.
Jetzt noch treffe ich mich regelmässig mit der damals gebildeten Alt2b Gruppe. Aktiv im Chor sind aber inzwischen im Alt nur noch meine Cousine Lisa Wili und ich.

 

Mit dem 1974 gegründeten Singkreis Maihof hat Hans Zihlmann in den 30 Jahren bis 2004, neben den regelmässigen Gottesdiensten, etwa hundert grössere Konzerte und Aufführungen im In- und Ausland bestritten. Davon wurden mehrere Radio-Aufnahmen mitgeschnitten und CD-Einspielungen realisiert. Die ganz grosse Chorsymphonik stand dabei im Mittelpunkt.

  • J.S. Bach: diverse Kantaten, Johannes-Passion, Matthäus-Passion, Markus-Passion, Weihnachtsoratorium, h-Moll-Messe, Magnificat
  • G.F. Händel: Johannes-Passion, Saul, Dettinger Te Deum
  • Händel/Mozart: Messias, Alexanderfest, Cäcilienode
  • C.H. Graun: Der Tod Jesu
  • J. Haydn: Die Jahreszeiten, Die Schöpfung
  • W.A. Mozart: Requiem
  • J. Brahms: Ein deutsches Requiem, Zigeunerlieder (Radioaufnahme)
  • A. Dvorák: D-Dur Messe
  • F.X. Meyer von Schauensee: Dreichörige Festmesse (1986 zum Jubiläum 600 Jahre Stadt und Land Luzern)
  • F. Mendelssohn: Elias
  • G. Rossini: Stabat Mater
  • G. Verdi: Messa da Requiem
  • G. Puccini: Messa da Gloria
  • C. Saint-Saens: Oratorio de Noel
  • A. Honegger: Le Roi David, Une Cantate de Noel
  • B. Britten: War Requiem
  • Albert Jenny: Oratorium Dem unbekannten Gott (Radioaufnahme)
  • Caspar Diethelm: Oratorium „Aufbruch“ (Uraufführung)
  • J.B. Hilber und J.Garovi: Messen zu Ehren des heiligen Bruder Klaus (CD-Aufnahme)
  • L. Bernstein: Chichester Psalms
  • Kompositionen für gemischten Chor von Hans Zihlmann, sowie zahlreiche Volksliedsätze aus der Schweiz und anderen Ländern

2 Kommentare

  1. Liebe brigitte
    du sprichst mir aus dem herzen!
    Wie du bin ich schon seit ewigen zeiten im maihofchor und erinnere mich gern an die tollen chorwochen, die bewegenden konzerte und gottesdienste und freu mich einfach mit euch allen, dabeisein zu dürfen, wenn wir zusammen feiern und musizieren. Es hat mur SO gefehlt, das singen, nun hoffen wir, dass es nach dem sommer wieder möglich sein wird, zu singen und neue musik zu entdecken! Ich könnte zu jedem der vielen werke, die du aufgelistet hast, weitere geschichten erzählen…. aber das machen wir wohl besser mal mündlich bei einem glas wein und guter gesellschaft … und irgendwann mal dann auch OHNE maske! Mit lieben grüssen
    Annelis

    1. Liebe Annelis

      Wie schön, dass du den Bericht von Brigitte kommentierst. Ich freue mich auch wieder auf das gemeinsame Singen. Falls dir die eine oder andere Erinnerung kommt im Zusammenhang mit deinem langen Engagement im Singkreis, freuen sich die Lesenden mit mir über deinen Bericht. Gerne kannst du auch ein die Werke eingehen, die du bereits mit dem Singkreis gesungen hast oder einen Blick auf ein spezielles Konzert werfen…. Fühl dich frei. Du kannst mir einfach etwas schicken und ich werde es gerne aufschalten. Toll wäre es, wenn du noch eine grafische Erinnerung hättest: Föteli, Bild der Pratituren…

      Am kommenden Montag sehen wir uns ja dann wieder.

      Herzliche Grüsse aus der Weggismatt
      Brigitte (Waldis-Kottmann)

Schreibe einen Kommentar zu Annelis Gerber-Halter Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.